Bischof Dr. Lederleitner in Pakistan

Einsatz für Religionsfreiheit und benachteiligte Christ*innen

Im Auftrag von „Christen in Not Österreich“ wurden von 16. bis 23. Februar 2020 Schulen und Krankenhäuser der römisch-katholischen Diözese Hyderabad besucht. In den Schulen werden christliche, muslimische und hinduistische Kinder - Mädchen und Buben – unterrichtet. Die finanzielle Unterstützung durch „Christen in Not Österreich“ ist ein wesentlicher Beitrag für das Menschenrecht der Religionsfreiheit und für jene Christ*innen in Pakistan, die im praktischen Leben Formen der Benachteiligung und Diskriminierung erfahren.

Mit seiner Reise möchte Bischof Dr. Heinz Lederleitner ein Zeichen setzen, dass uns Altkatholik*innen das Schicksal der Christenheit und der Dialog der Religionen ein wichtiges Anliegen sind.